HOME Bitumenbahnen Alles über Bitumen › Wertvolle Bauwerke verdienen besten Schutz

Wertvolle Bauwerke verdienen besten Schutz

Was immer Sie als Architekt entwickeln, es sollte bestehen bleiben

SphinxTRMedien

Immer härtere Belastungen ­durch Klimaver­änderung und Umweltbedingungen stellen höhere Anforderungen an die Baumaterialien. Daher sind hochwertige Materialien langfristig betrachtet die günstigere Lösung. Polymerbitumen- und Bitumenbahnen ­bieten ­zuverlässig ­natürlichen Schutz - heute und in Zukunft. Die kompetente Beratungsleistung durch Planer und Handwerker ist gerade bei der Materialwahl so wichtig wie noch nie zuvor.


Wer heute baut, muss an das Klima von morgen denken

Architekten und Planer tragen eine hohe Verantwortung. Technische Regeln und DIN Normen sind zu berücksichtigen und hinzu kommt noch der Blick in die Zukunft mit noch schärferen Belastungen gerade auch für die Dachabdichtung. Denn häufige Hagelschläge und orkanartige Stürme stellen eine große Herausforderung dar - vor allem für das Dach. Da ist die Materialwahl ein entscheidender Faktor zum Werterhalt eines Bauwerks. Polymerbitumen- und Bitumenbahnen, fachgerecht verlegt, halten Jahrzehnte lang zuverlässig dicht.


Bitumenbahnen - der Abdichtungsbaustoff Nr. 1

Die Entwicklung von der einfachen Dachpappe zur heutigen Polymerbitumen- und Bitumenbahn ist geprägt von strengen Qualitätsanforderungen. Der gesamte Herstellungsprozess bis zur fertigen Bahn unterliegt ständigen Kontrollen. So setzen die Bitumenbahnen-Hersteller auf hochwertige Qualitätsprodukte. Die jährliche Produktionsmenge liegt bei knapp 200 Mio. Quadratmeter. Mehr als 2/3 aller flachen und flachgeneigten Dächer Deutschlands werden mit Polymerbitumen- und Bitumenbahnen sicher geschützt.
Erfahren Sie mehr über die Bitumenbahnen-Hersteller und über Bitumenbahnen.


Bitumen - der über 3.000 Jahre alte Baustoff

Schon vor über 3.000 Jahren wurde Bitumen und die guten Eigenschaften dieses Materials entdeckt. Angewendet wurde Naturasphalt in der damaligen Zeit überwiegend wegen seiner Klebekraft zum Mauern und wegen seiner Wasserundurchlässigkeit zum Abdichten. Hauptanwendungsbereiche waren somit das Bauwesen und der Schiffsbau. Außerdem wurden Wasserläufe in Parks und Wasserleitung zur Versorgung von Städten mit Bitumen erst möglich (1. und 2. Jh. n. Chr.).
Erfahren Sie mehr unter Historie.


derdichteBau-TV Logo
Diese Serie liefert Detailinformationen für Architekten, Planer und Verarbeiter
Bitumenbahnen lieben Herausforderungen